DE / EN

Photographer: Sonia Bartuccelli

Natalie Wagner (1979) ist zur Zeit in der Tanzcompany am Gerhard-Hauptmann-Theater in Görlitz (DE) als Tänzerin engagiert. Ausbildung an der Schweiz. Ballettberufsschule (heute Tanzakademie Zürich) und Weiterbildungen in den USA und Israel. 2015 bekommt sie ein Stipendium für das Auslandatelier in San Francisco, gefördert durch die Stadt Zürich Kultur. Engagements und Kollaborationen als freischaffende mit und für Choreografen/ Kompanien u.a. wie Zaccho Dance-Theater (USA), Lior Lev (DE/Israel), Katja Grässli (NL/CH), Charlotta Övferholm (SE), Manu Accard (FR/CH) und Jérôme Bel (FR). Ebenfalls arbeitete sie am Stadttheater Giessen unter der Leitung von Tarek Assam sowie für das Stadttheater Biel/Solothurn und das Zürcher Opernhaus mit Kinsun Chan und Phillip Egli zu Gast.

2006 gründete sie ihre eigene Kompanie naway company und kollaboriert mit TänzerInnen und Musiker die von ihr gefilterten Eindrücke und Wahrnehmung ihrer Mitmenschen und Gesellschaften. Ihre Kurzstücke sind u.a. «Es isch, wie’s isch!» (2014), «Dark Passenger» (2013) und abendfüllende Stücke «Nachbars Garten» (2015), «Diarios» (2008), «da_gegen_über» (2007) und «Ausbruch» (2006).
In Auftrag choreografierte sie abendfüllende Stücke wie das MusikTanzTheater «Genesis», für das Stadttheater Biel/Solothurn die Operette «Die lustige Witwe» und Musicals «Chicago» und «Flashdance» für das Le Théàtre Kriens (CH). Kommerzielle Events in Kooperation u.a. mit Dancing Bear Production Köln (Porsche, Hugo Boss, Thiessen Krupp, Siemens ect.) gehören ebenfalls zu ihrem vielseitigen Arbeitsfeld.

Natalie bildete TänzerInnen an der Höhere Fachschule für Zeitgenössischen und Urbanen Tanz in Zürich aus und ist Gastdozentin bei der Tanzakademie an der Zürcher Hochschule der Künste und Tanzschulen in Deutschland, Spanien, Italien, Polen, Kolumbien und der USA. Im 2011 schloss sie den Master of Advanced Studies in Tanzpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste erfolgreich ab.